Matin Baraki

Marburg

Frieden für Afghanistan nach 2014 - eine Utopie?

Die afghanische Regierung will ab 2014, nach Rückzug der ausländischen Truppen, die Verantwortung für die Sicherheit im eigenen Land übernehmen. Unter dem Kommando der Nato sind im Augenblick rund 85.000 Soldaten aus mehr als 40 Ländern stationiert. Um den Abzug zu ermöglichen, werden derzeit afghanische Soldaten und Polizisten ausgebildet. Schon jetzt kann man sagen, dass angesichts des blühenden Drogenhandels und der prekären Lage im Land nach 30 Kriegsjahren die Übernahme ein schwieriges Unterfangen sein wird. ganzer Artikel >>>