Adnan Rassol
Journalist und Autor, Bagdad/Baden Leipzig

 

Irak – ein Land im Ausnahmezustand

2007 war das Jahr der irakischen Flüchtlinge. Das UNHCR spricht von 2,5 Millionen Menschen, die auf der Flucht sind. Im Zweistromland herrscht die Sprache der Gewalt, der Lüge, des Verrats. Die US-Armee und ihre irakischen Verbündeten nehmen Frauen als Geiseln, um deren männliche Angehörige zur Aufgabe zu bewegen. US-amerikanische Soldatinnen foltern und demütigen irakische Gefangene, die sie wie Hunde an der Leine schleifen oder neben deren Leichen sie in Kameras feixen. weiter>>