Ursula Rumin

 

Im Gulag der Frauen

In Berlin gekidnappt, nach Sibirien verschleppt
und Workuta überlebt

Es war gewiss der emotionalste Moment in der Geschichte der noch jungen Bundesrepublik: Die Rückkehr der letzten deutschen Kriegsgefangenen aus den sowjetischen Lagern vor genau 50 Jahren, ab Oktober 1955. Zehntausende Bürger säumten die Strassen, auf denen die Busse mit den 9626 Rückkehrern fuhren. Kirchenglocken läuteten, Minister und andere Honoratioren kamen in Scharen. Was aber damals selbst Adenauers Moskau-Delegation nicht wusste: Unter den «Spätheimkehrern» fanden sich Tausende von politischen Gefangenen. weiter>>