Cornelio Sommaruga

ehem. Präsident des IKRK, Genf

"Diplomatie im Dienste der Menschlichkeit"

Die Präsidenten des Internationalen Roten Kreuzes prägen das Bild dieser so renommierten Organisation wesentlich. Dies gilt besonders für Cornelio Sommaruga. Zwischen 1987 und 1999, in einer Zeit der Turbulenzen, Katastrophen und Kriege, stand er dem IKRK vor. Gegen alle Widerstände hat er in dieser Zeit die Idee Henri Dunants, Freund und Feind zu helfen, Leid zu lindern und die Verletzten, ungeachtet ihrer Nationalität, zu pflegen, hochgehalten. Als neutraler Vermittler zwischen den Parteien ist er dabei zu einem Symbol der Menschlichkeit geworden . weiter>>